Pantherholiker Kleeblattl News 22#



Bye Bye David Warsofsky

Es war absehbar, ist aber nun Gewissheit. Der Vertrag mit David Warsofsky wurde nicht verlängert. Trotz einer enormen Leistungssteigerung gen Saisonende, war die Beziehung zwischen dem ERC und Warsofsky leider nur von kurzer Dauer und endet nach nur einem Jahr. Zu sehr durchwachsen waren die Leistungen des US Amerikaners, vor allem in der ersten Saisonhälfte. Die Verletzung zum Ende der Saison warf ihn dann komplett aus der Bahn, als die Maschinerie Warsofsky warmlief und die Leistungen dem entsprach, was man von ihm erwartet hatte.

Vermutlich fällt er auch dem System zum Opfer, da nach einem rechts schießenden Verteidiger gesucht werden soll. Hier hat der ERC aktuell nur mit Leon Hüttl einen von dieser Art im Kader.

Duo verlässt den ERC | Profis | ERC Ingolstadt (erc-ingolstadt.de)

Bye Bye, Tim McGauley

Auch der im Februar zum ERC stoßende Tim McGauley, immerhin viert bester Scorer der ICEHL 21/22, kam zum ERC zum beschissensten Zeitpunkt den man als Neuzugang nur erwischen kann. Die Negativserie nach der Olympia Pause konnte auch mit ihm nicht verhindert werden.

Duo verlässt den ERC | Profis | ERC Ingolstadt (erc-ingolstadt.de)

Chris Bourque hört auf

Chris Bourque hängt seine Schlittschuhe nach 17 Jahren Profi Eishockey an den Nagel.

Wie der US Amerikaner, der zum Saisonende Not gedrungen vom Sturm in die Abwehr wechselte und dort zu einem der besten Akteure avancierte, auf Instagram wie folgt mitteilte

In den letzten 17 Jahren hatte ich das Glück, das Spiel zu spielen, in das ich mich in jungen Jahren verliebt habe. Heute ziehe ich mich vom Eishockey zurück und möchte mich bei allen bedanken, die mir auf meinem Weg geholfen haben – bei meinen Trainern, Teamkollegen, Fans und vor allem bei meiner Familie.

Chris Bourque, Instagram

Soramies und Stachowiak nach Augsburg?

Wie die NR und der DK unabhängig voneinander berichteten, stehen Sam Soramies und Wojo Stachowiak vor einem Wechsel zu den Augsburger Panthern.

Soramies, der aktuell noch bei der Nationalmannschaft verweilt, zeigte sich in den letzten Wochen natürlich interessiert an einem verbleib in Ingolstadt, auch Tim Regan schwärmte vom gebürtigen Heidelberger.
Scheinbar hat sich jedoch die Verlängerung zerschlagen. Die Durchaus gut informierte Neuburger Rundschau bzw. deren Mutterverlag die Augsburger Allgemeine berichtete exklusiv, dass Soramies künftig in Augsburg spielen soll.

https://www.augsburger-allgemeine.de/sport/eishockey/augsburger-panther/augsburger-panther-augsburger-panther-holen-offenbar-samuel-soramies-vom-erc-ingolstadt-id62560551.html

Auch der DK vermeldete dies im Nachgang. ttps://www.donaukurier.de/sport/eishockey/ercingolstadt/berichte/Samuel-Soramies-wird-Augsburger;art2619,4870899

Vermutlich nutzten die Augsburger das Stühlerücken um Mitchell, Shedden und Regan.

Bei Stachowiak berichtet der Donaukurier hingegen, dass dieser, trotz gültiger Arbeitspapiere auch das Panthertrikot wechselt und künftig bei den Schwaben aufläuft.

https://www.donaukurier.de/sport/eishockey/ercingolstadt/berichte/Bourque-beendet-Karriere-Stachowiak-nach-Augsburg;art2619,4869972

Wird Fredrik Andersson neuer ERC Coach?

Ebenfalls vermeldete der Donaukurier mit Berufung auf das Schwedische Boulevardblatt Expressen, dass Fredrik Andersson ein Kandidat für die vakante HC Position beim ERC ist.

https://www.donaukurier.de/sport/eishockey/ercingolstadt/berichte/Samuel-Soramies-wird-Augsburger;art2619,4870899

„Unterdessen soll nach Angaben des schwedischen Boulevardblatts „Expressen“ Fredrik Andersson ein Kandidat für den vakanten Trainerposten beim ERC sein. Der 54 Jahre alte Ex-Torhüter, der auch bei anderen europäischen Klubs hoch im Kurs steht, war als Coach im Nachwuchs- und Seniorenbereich erfolgreich. In den vergangenen fünf Spielzeiten fungierte er als Cheftrainer von Timra IK in der ersten und zweiten schwedischen Liga und wurde 2021 als Trainer des Jahres ausgezeichnet.“

Quelle: DK